higos y granada sihuas 2021
monte otoñal fines de abril
abejillas web wix
higuera doble antigua en penumbra 3
canasta
gross munsa web
corderos klip dagga
dark-higuera
bodegon-corregido
aceite de oliva higo 2
higuera callejon
higo-seco-2016
misti chachani
logo nuevo_Zeichenfläche 1.png

Feigen und Geschichte: Das Siguas Tal als Beispiel der interkulturellen Verbindung zwischen uralten künstlerischen Manifestationen und einer alten Feigenbaumplantage

Der Katalog 2021
higuera centenaria aislada genor
monte de los higos cercano
higo rubio
higuera genor otoño 2021
higuera colorado soleada
higuera callejon
 higuera colonial corregida
riego genor-2
dark-higuera

1. Das Siguas Tal befindet sich in Arequipa (Peru) und beheimatet die älteste Ansammlung von Feigenbäumen in Amerika, die noch produktiv ist. Diese kräftigen Bäume haben die Eruption des Vulkans Huaynaputina überlebt und Ernährungssysteme im Laufe der letzten 200 Jahre ermöglicht. In Zeiten, in denen die Selbstversorgung für die bäuerlichen Familien unverzichtbar war, leisteten die Feigen einen wichtigen Beitrag für die menschliche (und tierische) Gesundheit.

higo horny picado
pan ficatum y abeja
pan de ortiga galilea
cafe de higo detalle web
aceite de oliva higo_
panes de higo frutados
higos pasas durazno mora PERSEO

2. Parallel stellen wir unsere eigenen Feigenprodukte her. Für diese verwenden wir ausschließlich Feigen von unseren uralter Feigenbaumplantage. Diese folgt den Prinzipien der Biolandwirtschaft und nutzt Solarenergie. Jede unserer Feigen ist handverlesen und -verarbeitet, um ihren einzigartigen Geschmack und ihre Qualität garantieren zu können. Mit diesem Projekt schützen wir die lokale Biodiversität in dem Pitay Tal und sorgen für den Erhalt der ältesten Feigenplantage in Amerika.

solar cooking
früchtebrot en alta
horno solar ulog 2021 genor
cafe de higo en alta web
hutzelbrot alta
fruechtebrot 2 alta web

Trocknen und kochen mit der Sonne: Dank der Verwendung der Solarenergie können wir ganz autark Produkte wie den Feigenkaffee oder den Feigenbaum-Balsam weiterverarbeiten. Der Solarofen ist leicht und kann problemlos transportiert werden. Mit diesem Modell, das eine Temperatur von 140 C erreicht, kann man entweder backen oder Obst und Gemüse sterilisieren, was sehr wirksam gegen die Lebensmittelverschwendung ist.

panoramica del higueral desde el megalit
gross munsa-2
piedra rosa soleado web
pueblo viejo muro alta web
rancheria web alta-4
huge stone lluclla
petroglifo tetraskel
rancheria web alta
vollmond feigenbaum

Von spanischen Eroberern vor fast 500 Jahren eingeführt, sind die Feigenbäume ein wichtiges Element der lokalen Landschaft und geben dem Tal seine heutige Identität. Wenn man diesen Ort genauer betrachtet, wird man bemerken, das zahlreiche Felszeichnungen, esoterische Bodenzeichnungen, prähispanische Städte und komplexe Anordnungen von riesigen Steinen dieses botanische Erbe begleiten. All diese Manifestationen bilden eine lebendige Kulturlandschaft.

semilla cisneros final
babajaga kater graustirn
molino de higo 2.8
feigenzwergen und feigenfeigenbaum
feigen demeterhof 4
bodegon-corregido

Mit unseren getrockneten Bergfeigen und anderen Sonnenfrüchten plastizieren wir auch Feigenskulpturen. Wir haben z.B das Treffen zwischen Atreju und Gmork ("Die unendliche Geschichte") und einen ganzen Demeter Hof mit Feigenpaste dargestellt.

Termopilas Leonidas-5
figa-partiu
15 mallorca
feigenhof-2
17 mallorca
93 Berlin
66.5 aydin
44 vis

Die Neugier auf unbekannte gastronomische Traditionen der Antike und die fotografische Darstellung der ökologischen Landwirtschaft waren wichtige Motivationen, um die breiteste Dokumentation zum Thema Feigenkultur europaweit zu machen. Vor allem wollten wir Feigenerzeuger in Ländern wie Griechenland, Slowenien, Kroatien, Österreich, der Türkei, Italien, Frankreich und Spanien besuchen, immer im Sommer, wenn Erntezeit ist. Auch in Deutschland und der Schweiz porträtierten wir Feigenbäume, die das kalte Klima überstehen könnten und viel Freude bei Feigenlieber aufbringen.

Wir finanzieren unsere Forschung und die archäologische Exploration des Feigentals mit dem Verkauf von unseren sonnigen Bergfeigen und mit der Vermarktung der Feigenskulpturen. Auch durch den Verkauf von Bildern. 

Wenn man nun beide Aspekte, nämlich die Landwirtschaft und die Archäologie, miteinander verschmilzt, können sie einen wertvollen Beitrag zum Erhalt dieser geschichtsreichen Landschaft leisten. Vor allem durch die Förderung einer landwirtschaftlichen Methodik, die Artenvielfalt als Vorteil und nicht als Hürde ansieht. 

Texte und Bilder: Christian Vera

  • Instagram
  • Facebook